Wir gehen den Weg. Wir leisten unseren Beitrag. Wir übernehmen Verantwortung.

AKTIVES ENGAGEMENT FÜR NACHHALTIGKEIT SEIT 2005.

Unser unternehmerisches Handeln in möglichst vielen Bereichen nachhaltig auszurichten – diesen Anspruch haben wir bei BUNZL Großhandel schon seit vielen Jahren. Bereits seit 2005 sind wir auf dem Weg, für unser Unternehmen kontinuierlich immer mehr grüne Leitplanken aufzustellen und ökologisch sinnvolle Maßnahmen umzusetzen.

Dafür setzen wir die verschiedensten Hebel in Bewegung, auf Unternehmensebene ebenso wie mit innovativen ökologischen Produktkonzepten und Serviceangeboten.

Wir sind uns bewusst, dass noch viele Schritte nötig sind bis zu 100 Prozent Nachhaltigkeit. Doch wir gehen sie – einen nach dem anderen. Damit leisten wir konsequent einen Beitrag, auch gemeinsam mit unseren Kunden.

Zertifiziertes Umweltmanagement-System

Fortschritte messen und Entwicklungen sichtbar machen: Um unseren Anstrengungen einen klaren Rahmen zu geben, wurde bei BUNZL Großhandel ein Umweltmanagement-System nach DIN ISO 14001 (kurz: UMS) eingeführt und 2006 erstmals Dekra-zertifiziert. Damit stellen wir beständig sicher, einen relevanten Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz zu leisten.

Zentrale Bestandteile des UMS sind eine nachhaltige Unternehmensführung und die Erhöhung der Umweltleistung. Dafür nutzen wir verschiedenste Hebel, wie zum Beispiel:

Jährliche Audits für ständige Weiterentwicklung.
Jedes Jahr legen wir neue konkrete Maßnahmen fest, um gesteckte Umweltziele zu erreichen und deren Erfolge zu kontrollieren. Unsere Fortschritte werden regelmäßig auditiert und unabhängig bestätigt.

UN-Nachhaltigkeitsziele: Von der Haltung zur Handlung

Die Selbstverpflichtung im Rahmen des UMS spornt uns an, konkrete Beiträge zu den insgesamt 17 globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen zu leisten. Dabei konzentrieren wir uns auf die Ziele, die wir in unseren Märkten mit unseren Mittel auch wirklich sinnvoll unterstützen können. Dies sind auf Unternehmensebene: Menschwürdige Arbeit (Ziel 8), Effizienter Ressourceneinsatz (Ziel 9), „Abfallvermeidung“ (Ziel 13) sowie „Zielfördernde Partnerschaften entlang der Wertschöpfungskette“ (Ziel 17). Zu letzterem gehört auch die Zusammenarbeit mit der DEKRA, ClimatePartner und Öko-Profit.

Soziale Verantwortung: Der BUNZL Code of Conduct

Seit Beginn unserer Aktivitäten haben wir auch ein Auge auf soziale Themen. Bereits 2010 führten wir daher einen umfassenden Code of Conduct für unseren Einkauf ein. Damit geben wir unseren Lieferanten weitreichende Verpflichtungen vor – zum Beispiel, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden unserer Lieferanten den Anforderungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) bzw. der Ethical Trading Initiative (ETI) gerecht werden müssen.

Ebenso wichtig sind uns partnerschaftliche Entscheidungen: Eine langfristige und respektvolle Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten ist die klare Vorgabe. Mit dem frühen Inkrafttreten des BUNZL Verhaltenskodex‘ waren wir Vorreiter in unserer Branche. 

GRÜN UND KONKRET: WEITERE MASSNAHMEN

SDG-icon-DE-09

Maßnahmen MATERIALVERBRAUCH 

Schmales Band mit breiter Wirkung: Unsere Versandkartons werden dank einer innovativen Verpackungsanlage mit einem Umreifungsband verschlossen, das besonders schmal ist. Dadurch wird nicht nur Klebeband gespart, sondern auch 30 % Kunststoff im Vergleich zu herkömmlichen Verschlussbändern.

Weitere Investments in den Versandprozessen helfen uns beim Sparen von mind. 10% Wickelfolie und damit Kunststoff. Maßnahmen zur Digitalisierung wie z.B. ein digitaler Rechnungsversand machen Papier immer unnötiger.

 

SDG-icon-DE-09

Maßnahmen ENERGIEVERBRAUCH

Weniger und grüner – unter diesem Motto lassen sich alle Aktivitäten rund um die Energieeffizienz bei BUNZL Großhandel zusammenfassen. Dazu gehören Hochfrequenz-Ladegeräte für unsere Elektrostapler und ein Beleuchtungskonzept mit Komplettumstellung auf LED-Strahler im Lager. 45% weniger Strombedarf waren die direkte Folge.

Dazu kamen Maßnahmen wie die Anschaffung energieeffizienter Hardware sowie die Komplettumstellung auf Ökostrom seit 2021.

Unser Licht-Konzept:
Rund 18 Tonnen weniger CO2. Seit 2016 jeden Monat.

SDG-icon-DE-13
SDG-icon-DE-17

Maßnahmen KLIMASCHUTZ

Umweltfreundlicher Heizen und Klimatisieren gelingt uns durch eine Wärmepumpe bereits seit 2014, 100% klimaneutraler Paketversand gewährleisten wir mithilfe unseres Logistikpartners innerhalb Deutschlands. In unserer eigenen Fahrzeugflotte erfolgt seit 2022 ein sukzessiver Umstieg auf E-Mobility.

Ein wichtiger Meilenstein war darüber hinaus die Auszeichnung als klimaneutrales Unternehmen durch ClimateParter. Erstmals im Jahr 2020 wurden unsere CO2-Emissionen ermittelt, die wir aktuell über ein anerkanntes Windenergie-Projekt in Brasilien ausgleichen. Mehr dazu erfahren Sie hier. In den kommenden Jahren werden wir weiter daran arbeiten, unsere Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren, so dass stetig weniger kompensiert werden muss.